France Open Skiff Lac du Der FRA (19.-21. Apr 2014)


Training:
Die gemeinsamen Trainings über sämtliche Klassen waren gut besetzt und erfolgreich. Mit 15 Booten am Donnerstag und 27 Booten am Freitag konnten die Fähigkeiten der verschiedenen Teilnehmer vor der eigentlichen Regatta verbessert werden. Für viele Segler waren es die ersten Tage auf dem Wasser und da auch der Wind stimmte profitierten alle. Der Dank geht an Andre und sein Team welcher diesen Event jährlich zum laufen bringt!
Regatta von Nicolas Duchoud:
Race 1 – 15-18kts Eine sehr lange Startlinie und ein sehr langen ersten Lauf von ungefähr 50 Minuten. Es gab ein paar starke Böen sowie grosse Dreher. Auf der zweiten Kreuz gabs einen grossen Rechtsdreher und Ben Schooling konnte mir die Führung wegschnappen. Auf dem letzten Vorwind kenterte Paul Djkstra, Alexander Greil erbte den 3. Rang.
Race 2 – Kurs wurde auf zwei Bananen gekürzt. Alexander war an der ersten Wegmarke in Führung aber Paul konnte ihn schon bald überholen und auf dem zweiten Amwind die Führung ausbauen. Ben nutzte wieder einen Dreher und schnappte Alex Platz 3 weg.
Race 3 – Ein paar Segler waren bereits unter der Dusche und haben nicht realisiert dass die Wettfahrtleitung eine weitere Wettfahrt plante. So kamen einige Boote gar nicht, oder zu spät zur Startlinie. Der Wind liess nach und es wurde ein Lottospiel auf dem letzten Downwind. Ich musste den Ben an der letzten Marke wegen einem Meter Platz machen und war am Ende Zweiter.
Race 4- Schönes Wetter und wärmere Temperaturen am zweiten Tag. Dafür war der Wind nicht mehr so stark wie am Vortag. Vor dem letzten Downwind waren die ersten 6 Mustos weit auseinander. Auffrischender Wind von hinten rückte die Boote wieder zusammen und es entstand ein spannendes Finish. Paul blieb ruhig und brachte den kleinen Vorsprung ins Ziel. Ben fuhr wiedermal clever von Rang 6 auf 3!
Race 5 – Wurde gestartet jedoch als der Wind abstellte abgeblasen. An Land wurde, während auf dem Wasser ein schöner Wind einsetzte die Lunchsäcke geprlündert.
Race 5 – Die Regattaleitung plante für den Nachmittag ein Langstreckenlauf rund um den See. Der verzwickte Uferverlauf sowie eine Insel mitten im Kurs versprachen ein spannendes Rennen. Leider fiel der Wind schon kurz nach dem Start zusammen und die Regattaleitung verkürzte den Lauf. Meine Zürichseeerfahrung brachte mir zwar den Gesamtlaufsieg jedoch nur bis ich von den Sportsfreunden (RS800/49er) wegen Pumpens disqualifiziert wurde.
Race 6 – 8 wurden am Ostermontag bei schönen Verhältnissen 6 – 10kts gesegelt. Es war wichtig den ersten Amwind gut über die Runden zu bringen und sich dann Vorwind vom grossen Klumpen der 'langsameren' Boote abzusetzen. Mir gelang das im ersten Lauf hervorrangend und ich konnte die Führung bis ins Ziel bringen. Der zweite Lauf ging wieder an Ben der die Regatta mit seinen vier Laufsiegen dominiert. Der letzte Lauf des Tages und der Regatta ging an Alex.
Es war wie jedes Jahr ein sehr gelungenes Wochenende, welches nächstes Jahr noch mehr Mustos anlocken wird.
Gruss Nicolas

Rangliste Breizhskiff alle Klassen

Next

Past

2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2008
2007
2006
2005